Eilmeldung
This content is not available in your region

EU-Gipfel in Brüssel: Glückwünsche für Boris Johnson

EU-Gipfel in Brüssel: Glückwünsche für Boris Johnson
Copyright
AP Photo/Francisco Seco
Schriftgrösse Aa Aa

Am Rande des EU-Gipfels in Brüssel haben Spitzenpolitiker dem britischen Premierminister Boris Johnson zum deutlichen Wahlsieg seiner Tories gratuliert. EU-Ratschef Charles Michel gab dabei einen Ausblick auf die künftigen Beziehungen der EU mit Großbritannien:

"Wir halten es für sehr wichtig, die enge Zusammenarbeit mit Großbritannien in den Bereichen Handel, wirtschaftliche Entwicklung, aber auch bei der Sicherheit und der Verteidigung aufrechtzuerhalten. Wir haben gemeinsame Ziele mit Großbritannien und ich hoffe auf loyale und zielführende Verhandlungen - auch nach der Abstimmung des britischen Parlaments über das Austrittsabkommen."

Die Nordirland-Frage wird Großbritannien und die EU weiterhin beschäftigen. Doch bei den Gesprächen hat Johnson jetzt weitgehend Entscheidungsfreiheit. Auf irischer Seite geht man davon aus, dass es nicht zu einer harten Grenze kommen wird.

"Es gibt jetzt klar eine Mehrheit im Unterhaus für die Ratifizierung des Austrittsabkommens. Das wird der nächste Schritt sein", so der irische Ministerpräsident Leo Varadkar. "Der Vertrag garantiert keine harte Grenze zwischen Nord und Süd, die Wahrung des Gemeinsamen Reisegebiets und auch den Schutz der Rechte der britischen und irischen Bevölkerung."

Es wird eine Art Neuanfang: Neue britische Regierung auf der einen, neue EU-Kommission unter Ursula von der Leyen auf der anderen Seite.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.