Eilmeldung
This content is not available in your region

Rumänien: Gedenken an Revolution von 1989

euronews_icons_loading
Rumänien: Gedenken an Revolution von 1989
Copyright  Euronews
Schriftgrösse Aa Aa

In Bukarest haben sich rund 1.000 Menschen versammelt, um der Revolution in Rumänien vom Dezember 1989 zu gedenken.

Sie trugen weiße Luftballons mit der Aufschrift "Freiheit". Diese sollten an 1.142 mit dem Ende des Kommunismus getötete Menschen erinnern.

Eine teilnehmende Frau sagte, sie betrachte Rumänien jetzt aus zwei Perspektiven: aus einer positiven und einer weniger positiven. Progressiv - aber auch stagnierend, das bedauere sie.

Bei der Zeremonie anwesend war Präsident Klaus Iohannis. Zusammen mit mehreren Ministern legte er vor einem Denkmal Blumen nieder.

Vom 16. bis 22. Dezember 1989 hatten Armee und Polizei auf Befehl des damaligen Staatspräsidenten Nicolae Ceausescu mehr als 1.100 Menschen getötet.

Auf eine Hausfassade wurden die Namen der Opfer projiziert und laut verlesen. In jenem Gebäude war der damalige Sitz des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.