Eilmeldung
This content is not available in your region

Queen: Kirche ohne Prinz Andrew

Queen: Kirche ohne Prinz Andrew
Copyright  Euronews
Schriftgrösse Aa Aa

Die königliche Familie in Großbritannien verließ die Kirche nach dem Weihnachtsgottesdienst, doch Prinz Andrew war nicht dabei. Der zweite Sohn der Queen, der in den Epstein-Sexhandelsring-Skandal verwickelt ist, schlich sich in einen früheren Gottesdienst. Kronprinz Charles begleitete ihn und war somit zwei Mal in der Kirche. Laut BBC ging auch die Queen in beide Gottesdienste, um 9 Uhr und um 11 Uhr. Der Presse zeigte sich die britische Königin dann aber beim Verlassen des zweiten Gottesdienstes ohne den Herzog von York.

In ihrer Weihnachtsansprache hatte Königin Elisabeth II. zugegeben, dass das zu Ende gehende Jahr ein holpriges Jahr gewesen sei. Der Weg sei nicht leicht, auch wenn man Jesus folge. Die Königin sagte: "Viele von uns versuchen schon, ihm zu folgen. Dieser Weg ist nicht immer eben, in diesem Jahr mag er recht holprig gewesen sein. Aber schon kleine Schritte können viel bewirken."

Auch Prinz Harry, Ehefrau Megan und ihr Sohn Archie waren nicht dabei. Sie feiern Weihnachten in Kanada mit Megans Mutter. Die Queen hatte dafür Verständnis geäußert.

Und es fehlte auch der vor wenigen Tagen aus dem Krankenhaus entlassene Gatte der Queen, Prinz Philip.