Pogbas Benefizspiel: Trinkwasser und Bildung für Guinea

Pogbas Benefizspiel: Trinkwasser und Bildung für Guinea
Copyright أ ف ب
Von Euronews mit AFP
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Der Fußballprofi hat in Tours ein Benefizspiel organisiert, um auf den schlechten Zugang zu sauberem Trinkwasser und die Bildungssituation in Guinea hinzuweisen.

WERBUNG

Fußballprofi Paul Pogba hat in der französischen Stadt Tours ein Benefizspiel organisiert, um auf den schlechten Zugang zu sauberem Trinkwasser in Guinea hinzuweisen.

Bei dem Match stand auch die unzureichende Bildungssituation in dem afrikanischen Land im Fokus. Pogba. der in Paris aufwuchs und dessen Eltern aus Guinea stammen, sagte:

In erster Linie sind wir Männer und Menschen und Kinder. Meine Mutter lebt hier, sie ist Guineerin, genauso wie mein Vater, wir wollen unserem Land helfen. Es ist das Land unserer Vorfahren, unserer Eltern.

Bei dem Freundschaftsspiel vor rund 10.000 Zuschauern im Stade de la Vallée du Cher von Tours nahmen, neben Pogbas Zwillingsbrüdern, auch ehemalige Spieler der guineischen Nationalmannschaft teil.

Der Mittelfeldspieler von Manchester United spielte selbst nicht mit, wirkte aber während der ganzen Show von der Seitenlinie aus mit.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

The Cube: Hexerei um Paul Pogba oder nur ein fauler Zauber?

Ruandas Wiederaufbau: wirtschaftliche Entwicklung, Bildung und Ausbildung

EU-Parlament will Qualität von Trinkwasser verbessern