Eilmeldung
This content is not available in your region

Schneechaos in Griechenland - Autofahrer sitzen 4-5 Stunden fest

euronews_icons_loading
Schneechaos in Griechenland - Autofahrer sitzen 4-5 Stunden fest
Copyright  ERT
Schriftgrösse Aa Aa

Sturm und Schnee haben in Teilen Griechenlands zu einem Verkehrschaos geführt. Die Autofahrer saßen stundenlang in ihren Fahrzeugen fest.

Ein starker Wintersturm führt derzeit im Südosten Europas zu ungewöhnlich harten Witterungsbedingungen. Am Dienstag musste die wichtigste Nord-Süd-Autobahn rund 40 Kilometer nördlich von Athen wegen starken Schneefalls gesperrt werden. Zahlreiche andere wichtige Straßenverbindungen in den Bergregionen des Hinterlands sind derzeit nur mit Schneeketten befahrbar, teilte die Polizei am Montagabend mit.

Im Zentrum von Athen herrschten Temperaturen um den Gefrierpunkt. In Mittelgriechenland zeigten die Thermometer Werte um die minus sieben Grad. Der Strom fiel in zahlreichen Regionen des Festlands und auf einigen Inseln vorübergehend aus.

Das griechische Wetteramt warnt, die niedrigen Temperaturen werden auch in den kommenden Tagen anhalten.