Eilmeldung
This content is not available in your region

Erste Frau als Präsidentin in Griechenland: Ekaterini Sakellaropoulou (63)

euronews_icons_loading
Sakellaropoulou im Oktober 2018
Sakellaropoulou im Oktober 2018   -  
Copyright
Dimitris Kapadais/ AP - Dimitris Kapadais
Schriftgrösse Aa Aa

Das Parlament in Athen hat an diesem Mittwoch zum ersten Mal eine Frau als Präsidentin gewählt.

Ekaterini Sakellaropoulou war vom konservativen Ministerpräsidenten Kyriakos Mitsotakis vorgeschlagen worden. Die 63 Jahre alte Richterin fand parteiübergreifend Zuspruch. Viele fanden, dass es in außenpolitische schwierigen Zeiten, wichtig sei, sich auf eine Konsenskandidatin zu einigen und Zusammenhalt zu beweisen.

Sie übernimmt das Amt im März von Prokopis Pavlopoulos, dessen fünfjährige Amtszeit dann endet.

Bisher war Ekaterini Sakellaropoulou bekleidete Ekaterini Sakellaropoulou eines der höchsten Richterämter des Landes und war auch in dieser Funktion die erste Frau.

Der Oppositionsführer und ehemalige Regierungschef Alexis Tsipras lobte Ekaterini Sakerllaropoulou als außergewöhnliche Richterin und Verteidigerin der Menschenrechte.

Das Staatsoberhaupt hat in Griechenland vor allem eine repräsentative Funktion.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.