Eilmeldung
This content is not available in your region

Neue Kaltfront erwischt Teile Griechenlands - Fährverkehr eingestellt

Neue Kaltfront erwischt Teile Griechenlands - Fährverkehr eingestellt
Copyright
SAKIS MITROLIDIS / AFP
Schriftgrösse Aa Aa

Während in weiten Teilen West- und Mitteleuropas für diese Jahreszeit überwiegend milde Temperaturen herrschen, hat eine neue Kaltfront die Ägäis, Griechenland und den Balkan erreicht.

Teile Nordgriechenlands lagen unter einer Schneedecke. Die Temperaturen sackten bis in den Minusbereich. Für einige griechische Regionen wurden Unwetterwarnungen herausgegeben. Mehrere Straßen mussten gesperrt werden.

Der Fähverkehr von und zu Ägäisinseln kam weitgehend zum Erliegen. Die Schiffe blieben in den Häfen. Somit sind viele Inseln von der Außenwelt abgeschnitten. Zusätzliche Probleme bereiten aufkommende Stürme. im Bereich der Insel Euböa wurden nach Angaben des nationalen Wetterbeobachtungsdienstes Windgeschwindigkeiten von über 160 km/h gemessen.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.