Eilmeldung
euronews_icons_loading
Stilles Gedenken: Kerzen für die NS-Opfer

Zum Abschluss der Gedenkfeier in Auschwitz am Montagabend haben mehr als hundert hochbetagte Überlebende des NS-Vernichtungslagers und Vertreter aus mehr als 60 Staaten gemeinsam der NS-Opfer gedacht. Sie liefen mit Kerzen in der Hand das Bahngleis entlang, auf denen Juden aus ganz Europa nach Auschwitz und in dessen Gaskammern gebracht wurden.

In dem Konzentrations- und Vernichtungslager wurden mehr als eine Million Männer, Frauen und Kinder, die meisten von ihnen Juden, in Gaskammern getötet, erschossen oder durch Zwangsarbeit und Hunger in den Tod getrieben. Vor 75 Jahren, am 27. Januar 1945, hatten sowjetische Truppen das NS-Vernichtungslager erreicht, die letzten Gefangenen befreit.