Eilmeldung
This content is not available in your region

Pompeo sichert Kiew Unterstützung Washingtons zu

euronews_icons_loading
Pompeo sichert Kiew Unterstützung Washingtons zu
Copyright
EN
Schriftgrösse Aa Aa

US-Außenminister Mike Pompeo hat bei seinem Besuch in Kiew der Ukraine die weitere Unterstützung der USA zugesagt. Pompeo betonte, die Ukraine sei für Washington ein wichtiges Land.

Die Ukraine will die US-Regierung bei einer friedlichen Lösung des blutigen Konflikts in der Ostukraine stärker einbinden.

Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyi betonte, der Impeachment-Prozess in den USA habe keine Auswirkungen auf die Beziehungen zwischen den beiden Ländern.

Selenskyi erklärte: "Die USA waren, sind und werden unser Hauptverbündeter sein bei der Verteidigung unserer Souveränität und territorialer Integrität. Wir sind dankbar für die Bemühungen der Vereinigten Staaten von Amerika."

Der US-Außenminister sagte: "Die finanzielle Unterstützung für die Ukraine behalten wir zur Sicherheit des Landes bei. Wir bestehen auf der Anerkennung des gesamten souveränen Territoriums der Ukraine."

Im seit 2014 andauernden Konflikt in der Ostukraine sind UN-Schätzungen zufolge rund 13.000 Menschen getötet worden.

Pompeo wird in den kommenden Tagen in Weißrussland, Kasachstan und Usbekistan erwartet. Die Reise soll bis zum 4. Februar andauern.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.