Eilmeldung
This content is not available in your region

Bruchlandung in Istanbul: 3 Tote, fast alle verletzt

euronews_icons_loading
Bruchlandung in Istanbul: 3 Tote, fast alle verletzt
Copyright
Ismail Coskun/IHA via AP
Schriftgrösse Aa Aa

Dramatische Szenen am Flughafen Sabiha Gökcen in Istanbul. Ein Flugzeug der Airline Pegasus, das mit 177 Menschen an Bord in Izmir gestartet war, kam bei der Landung von der Rollbahn ab und zerbrach in drei Teile. Bei der Maschine der Low Cost Linie Pegasus handelt es sich um eine Boeing 737.

Nach Angaben des türkischen Verkehrsministers gab es mindestens drei Tote und 171 Verletzte, die mit zahlreichen Krankenwagen in Kliniken gebracht wurden.

Zuvor hatte sich einiges Chaos abgespielt. Viele Menschen retteten sich selbst durch die bei dem Unglück entstandenen Löcher in der Maschine ins Freie.

An Bord der Boeing waren 171 Passagiere und sechs Crew Mitglieder.

Der Flughafen Sabiha Gökcen wurde vorübergehend geschlossen. Der Flugverkehr wurde auf einen anderen Flughafen umgeleitet.

AP
Unglück am Flughafen Istanbul Sabiha GökcenAPEmrah Gurel
Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.