Eilmeldung
This content is not available in your region

Judo Grand Slam Paris 2020 - Henk Grol gewinnt Gold

euronews_icons_loading
Judo Grand Slam Paris 2020 -  Henk Grol gewinnt Gold
Copyright  AP
Schriftgrösse Aa Aa

Zweiter Wettkampftag beim Judo Grand Slam in Paris. Japan war die erfolgreichste Nation beim Treffen der Judo-Elite in der französischen Hauptstadt. Auch Gastgeber Frankreich kann auf ein erfolgreiches Wochenende zurückblicken.

Mit 3 Gold-, einer Silber- und 2 Bronzemedaillen liegt die Grande Nation auf Rang 2. Lokalmatador Teddy Rinner musste sich in der Königsklasse über 100 Kg, überraschend in den Vorkämpfen dem Japaner Kokoro Kaguera geschlagen geben.

Im Finale überzeugte dann der Niederländer Henk Grol. Er bezwang Kaguera bereits nach 1:42 Minuten mit einem Ippon und sicherte sich die Goldmedaille. Grol darf sich Hoffnungen auf die Teilnahme bei den Olympischen Spielen in Tokio machen.

"Paris ist eine der größten Veranstaltungen der Welt. Das Publikum war großartig. Ich kann nicht glauben, dass ich gewonnen habe. Ich dachte ich könnte vielleicht eine Medaille bekommen, aber Gold zu gewinnen ist sehr schwierig. Alles muss passen. Ich habe letztes Jahr in Osaka gewonnen, das war auch etwas Besonderes".

Die Japanerin Yoko Ono gewinnt das Finale in der Klasse bis 70 Kg. Sie gewann gegen ihre Landsmännin Saki Niizoe. Nach 4:47 Minuten beendete Ono den Kampf mit einem Ippon und holte sich ihren fünften Grand-Slam-Titel. Ihre Medaille wurde ihr von der IJF-Botschafterin Nadia Comaneci überreicht.

In der Klasse bis 90 Kg überzeugte der Spanier Nikoloz Sherazadischvili. Der Weltranglistereste schlug den Japaner Kenta Nagasawa und darf seiner beeindruckenden Liste von Siegen den Grand-Slam-Titel von Paris hinzuzufügen. Seine Medaille wurde ihm von IOC-Mitglied Rene Fasel, dem Präsidenten des Internationalen Eishockeyverbands überreicht.

Die Französin Romane Dicko gewinnt zur Freude des heimischen Publikums Gold in der Schwergewichtsklasse der Frauen über 78 Kg. Die ehemalige Europameisterin sicherte sich mit ihrem Sieg über Maryna Slutskaya zum zweiten Mal in Folge Gold auf der World Judo Tour.

Der Mitbegründer und Vizepräsident des Internationalen Teqball-Verbandes, Gyorgy Gattyan, überreichte Dicko ihre Medaille.

"Es gibt viele Franzosen, die hier sind, um die französische Mannschaft zu sehen. Einen Grand Slam in Paris zu gewinnen, ist wundervoll".

Der Wurf des Tages gelang dem Silbermedaillengewinner in der Klasse bis 81 Kg, Sharafuddin Boltaboev. Der Usbeke, schlug im Vorkampf auf beeindruckende Weise den amtierenden Weltmeister Sagi Muki und beeindruckte das sachkundige französische Publikum.