Quarantäne auf Teneriffa: 130 Urlauber dürfen Ferienanlage verlassen

Quarantäne auf Teneriffa: 130 Urlauber dürfen Ferienanlage verlassen
Copyright Video-Bild von AP
Von euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Die im Hotel verbliebenen Menschen beklagen eine schlechte Versorgungslage und schlechte Sanitärbedingungen.

WERBUNG

Für rund 130 Urlauber ist die Quarantäne auf Teneriffa beendet. Sie haben sich nicht mit dem Coronavirus angesteckt und durften die Ferienanlage verlassen, auf der sie seit Dienstag von der Außenwelt abgeschirmt waren.

„Es handelt sich um 130 Personen, die am 24. Februar angekommen sind. Sie kamen, als die Personen, die positiv getestet wurden, das Hotelgelände bereits verlassen hatten. Deshalb hatten sie keinen engen oder unmittelbaren Kontakt mit den Menschen, die positiv getestet wurden“, sagt Maria Teresa Cruz, die Gesundheitsbeauftragte der Kanarischen Inseln.

In dem Hotel im Südwesten der spanischen Insel hatten sich drei italienische Urlauber aufgehalten, bei denen der Erreger festgestellt worden war. Sie wurden in ein Krankenhaus eingeliefert. Unter den insgesamt rund 1000 Feriengästen im betreffenden Hotel befinden sich auch Deutsche. Sie beklagen eine zusehends schwierige Versorgungslage und ungenügende hygienische Verhältnisse.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Spanien will Goldenes Visum abschaffen

Passagiere mit gefälschten Dokumenten: Spanische Behörden halten Kreuzfahrtschiff fest

Sturmtief Nelson reißt Menschen ins Meer: Mindestens 4 Tote in Spanien