Eilmeldung
This content is not available in your region

Coronavirus gegen Grippe: Schwarzer Humor im Twitter-Wettstreit

Screenshots der Tweets
Screenshots der Tweets   -   Copyright  Twitter
Schriftgrösse Aa Aa

Viele User verfolgen das Twitter-Duell zwischen dem Coronavirus und der Grippe - auf Spanisch. Im Kampf gegen Angst und Panik meinen einige, dass Humor ein gutes Mittel sei...

Es ist eine Art Wettstreit der Sprüche zwischen dem Coronavirus und der "gewöhnlichen Grippe". Dem Konto @CoronaVid19 folgen mehr als 536.000 andere Twitter-User.

@Gripe_Comun beschreibt sich als "Virus des Volkes", das es schon 1918 gegeben hat - genauer gesagt: Die Grippe rühmt sich, in seiner Bio "seit 1918 gevögelt zu haben". Und die Grippe meint, sie folge den anderen ohnehin besser - sie bräuchten ihr gar nicht zu folgen. Dieses Konto hat etwa 75.000 Folllower.

Das Coronavirus @CoronaVid19 schreibt in der Bio, das Konto sei "auf gewisse Weise offiziell" und "eine Pandemie". Auf dem Titelfoto ist ein Laster mit Corona-Bier zu sehen - hinter Corona steht "Virus" geschrieben.

Schon am 25. Februar 2020 hatte @CoronaVid19 verkündet, dass das Virus dabei sei, eine Welttournee zu unternehmen.

An diesem Sonntag schreibt das spanischsprachige Coronavirus:

"Es ist nicht nur mein Verdienst. Ohne Euch kann ich mich nicht verbreiten."

Das Grippe-Konto verweist auf den Wettstreit mit dem Coronavirus - und postet schon mal ein Video.

Die Grippe zeigte sich überzeugt, dass sie stärker sei als das Coronavirus. Die Sterblichkeitsrate werde entscheiden.

Viel schwarzer Humor zeichnet den Wettkampf zwischen den Infektionskrankheiten aus. Manchmal mischen sich auch "Ebola" und "SchwarzePest" ein.