Eilmeldung
This content is not available in your region

Leere Ränge im Fußball, Abbruch der Eishockeysaison

Leere Stadien: Das Coronavirus trifft den Sport mit voller Wucht
Leere Stadien: Das Coronavirus trifft den Sport mit voller Wucht   -   Copyright  INA FASSBENDER/AFP or licensors
Schriftgrösse Aa Aa

Das Coronavirus zwingt auch die Sportwelt in die Knie. So werden nicht nur in der deutschen Fußball-Bundesliga Spiele vor leeren Rängen stattfinden. In Österreich wurden die Bundesliga- und Zweitligabegegnungen der kommenden beiden Spieltage abgesagt. Italien hat bis zum 3. April die Austragung sämtlicher Sportveranstaltungen untersagt, in Spanien und Frankreich werden die Partien vorerst unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden.

Kein deutscher Eishockeymeister 2020

Einen noch weitergehenden Schritt hat die Deutsche-Eishockey-Liga verkündet. Die DEL beendet ihre laufende Saison mit sofortiger Wirkung. „Grund dafür sind die Verbote diverser Bundesländer, Großveranstaltungen wie Spiele der DEL mit mehr als 1000 Zuschauern stattfinden zu lassen“, heißt es seitens der Liga. Somit wird es in diesem Jahr keinen deutschen Eishockeymeister geben.

Im Schweizer Eishockey steht eine Entscheidung noch aus. Diese soll am Freitag getroffen werden. Liga und Vereinsvertreter kamen zu einer Sondersitzung zusammen. „Am kommenden Freitag, 13. März, treffen sie sich um 13.00 Uhr im Haus des Sports in Ittigen zu einer ausserordentlichen Ligaversammlung, um nach Bekanntwerden des Bundesratsentscheids definitiv über das weitere Vorgehen zu befinden“, heißt es in einer Stellungnahme des Schweizer Eishockeyverbandes.