Eilmeldung
euronews_icons_loading
Corona-Pandemie: Paris wie leergefegt

In Frankreich gelten seit Montagmittag drastisch verschärfte Maßnahmen der Regierung im Kampf gegen die Ausbreitung des Coronavirus. Aus dem Haus darf nur noch, wer zur Arbeit oder zum Arzt muss, einkaufen geht, unbedingt Hilfe leisten muss, seinen Hund Gassi führt oder alleine Sport treibt. Das Ergebnis: fast leere Straßen.

Die Einschränkungen gelten in Frankreich zunächst für 14 Tage - Verlängerung möglich.

100.000 PolizistInnen sollen die Befolgung der Regeln überwachen - bei Zuwiderhandlung drohen Geldstrafen bis zu 135 Euro. Wer aus dem Haus geht, muss eine selbstausgefüllte Bestätigung mit sich tragen, auf der der Grund für den Ausgang angegeben ist.