Eilmeldung
This content is not available in your region

2.158 Tote durch Covid-19 in Italien - Neues Krankenhaus in Rom

euronews_icons_loading
APTOPIX Italy Virus Outbreak
APTOPIX Italy Virus Outbreak   -   Copyright  Alessandra Tarantino/Copyright 2020 The Associated Press. All rights reserved
Schriftgrösse Aa Aa

Die Zahl der Todesfälle durch die Coronavirus-Epidemie steigt dramatisch an. An diesem Montag werden mehr als 2.000 Tote gemeldet, denn allein in den vergangenen 24 Stunden sind mehr als 349 Menschen, die sich mit SARS-CoV-2 infiziert hatten, gestorben.

In ganz Italien haben sich seit Beginn der Epidemie mehr als 27.000 Menschen mit Covid-19 angesteckt. Bis Montagabend waren 2.158, die sich infiziert hatten, gestorben.

Ministerpräsident Giuseppe Conte hat einen Hilfsplan für die Wirtschaft angekündigt: "Wir stellen 25 Milliarden Euro für Unternehmen und Familien zur Verfügung. Keiner soll sich vergessen fühlen. Das war von Anfang an unser Ziel und dieser Plan ist der Beweis dafür. Der Staat ist da. "

In der Hauptstadt Rom gibt es jetzt ein neues Krankenhaus, in dem zur Zeit vor allem Covid-19 in einer sogenannten ROTEN ZONE behandelt werden. Dreieinhalb Milliarden Euro des neuen Hilfsplans sollen für Gesundheitseinrichtungen und den Zivilschutz eingesetzt werden.