Eilmeldung
This content is not available in your region

Quarantäne: Astronaut mit Tipps gegen Lagerkoller

euronews_icons_loading
Quarantäne: Astronaut mit Tipps gegen Lagerkoller
Copyright  Paul Chiasson/AP
Schriftgrösse Aa Aa

Die ganze Welt steht zurzeit unter dem Einfluss des Coronavirus: Abstand halten, keine Freunde treffen - das ist eine große Herausforderung. Der ehemalige kanadische Astronaut Chris Hadfield hat ein paar Tipps, wie jeder diese Zeit durchstehen kann. Schließlich war er selbst insgesamt mehr als fünf Monate im Weltall.

Euronews
Chris HadfieldEuronews
Du musst dir deinen Tag in einzelne Abschnitte einteilen und dir immer etwas vornehmen. Normalerweise haben wir täglich unseren Job zu machen. Aber wenn man sich selbst überlegt, 'was will ich machen, wenn ich eine Woche oder einen Tag oder einen ganzen Monat hier zuhause bin', dann ist das so, wie in einem Raumschiff zu leben. Das ist nicht immer einfach - aber dann geben wir uns selbst etwas zu tun, damit die Tage ausgefüllt und produktiv sind.
Chris Hadfield
ehemaliger Astronaut
AFP
Chris Hadfield singt "Space Oddity" auf der ISSAFP

Hadfield, bekannt für seine Darbietung des David Bowie-Klassikers Space Oddity an Bord der ISS, hat insgesamt dreimal eine Quarantäne-Zeit erlebt: Jeder Astronaut muss sich vor einem Start ins Weltall einem zweiwöchigen Gesundheitscheck unterziehen.

Man sollte nicht zu viel von anderen erwarten. Es ist wichtig, sich auch mal zu ändern. Seien Sie aufmerksamer gegenüber anderen und gehen Sie mehr aufeinander zu.
Chris Hadfield
ehemaliger Astronaut