Eilmeldung
This content is not available in your region

Großbritannien: Fünfjähriges Kind stirbt an Covid-19

euronews_icons_loading
Großbritannien: Fünfjähriges Kind stirbt an Covid-19
Copyright  Matt Dunham/Copyright 2020 The Associated Press. All rights reserved
Schriftgrösse Aa Aa

In Großbritannien ist ein fünf Jahre altes Kind mit Vorerkrankungen an den Folgen einer Coronavirus-Infektion gestorben. Es soll sich Medienberichten zufolge um das bisher jüngste Opfer der Corona-Pandemie in dem Land handeln.

Insgesamt starben in britischen Krankenhäusern bislang über 4.300 Menschen an der Lungenkrankheit Covid-19.

Staatsminister Michael Gove erklärte, dass 708 Menschen ihr Leben durch COVID-19 verloren hätten, dies sei die bisher höchste Zahl an Todesfällen pro Tag gewesen.

Immer mehr Todesopfer in Frankreich

In Frankreich ist die Zahl der Covid-19-Opfer weiter drastisch angestiegen. Innerhalb eines Tages seien 588 neue Todesfälle gemeldet worden, das gab das Gesundheitsministerium bekannt.

Insgesamt kamen 7.560 Menschen durch die Lungenkrankheit zu Tode. Laut Jons Hopkins-Universität sind in Frankreich bereits mehr als 90.800 Infektionen mit Covid-19 nachgewiesen worden.

Deutschland: Menschen bleiben zuhause

In Deutschland haben sich die meisten Menschen trotz des frühlingshaften Wetters an die Kontaktbeschränkungen wegen der Corona-Pandemie gehalten. Das berichtete die Polizei - Verstöße seien die Ausnahme gewesen.

Die Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen waren von Bund und Ländern verhängt worden.