757 weitere Tote in Spanien

757 weitere Tote in Spanien
Copyright Felipe Dana/Copyright 2020 The Associated Press. All rights reserved.
Von euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Für Hoffnung sorgt in Spanien, dass im Laufe des Mittwochs 4813 Menschen aus dem Krankenhaus entlassen werden konnten.

WERBUNG

In Spanien hat es innerhalb von 24 Stunden 757 weitere Covid-19-Tote gegeben. Damit sind in dem Land bereits mehr als 14 500 Menschen an der Krankheit gestorben. Das sind weltweit nach Italien die meisten. Zwischen dem 2. und 6. April war die Zahl der täglichen Todesfälle in Spanien gesunken, seitdem nehmen sie wieder zu.

Maria Jose Sierra vom Spanischen Notfallzentrum CCAES sagt: "Der tägliche Anstieg ist wie der gestrige, vier Prozent. Aber der Anstieg der Zahl der Menschen, die im Krankenhaus liegen, fällt diese Woche etwas niedriger aus. Da sind wir in dieser Woche bei drei Prozent."

Für Hoffnung sorgt in Spanien die Zahl 4813. So viele Menschen konnten im Laufe des Mittwochs aus dem Krankenhaus entlassen werden und damit fast doppelt so viele wie am Vortag. Seit Mitte März gelten in Spanien strenge Ausgangsbeschränkungen, allerdings ließ Regierungssprecherin María Jesús Montero durchblicken, dass es ab Ende April eine allmähliche Lockerung geben könnte.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

96-Jähriger von Covid geheilt: "Ich habe dem Tod ins Auge gesehen"

Angst vor der 2. Welle, doch Europa berät über Exit-Strategie

Mindestens vier Tote bei Hochhausbrand in Spanien