Eilmeldung
This content is not available in your region

Österreich back to Alltag: Kurz will "Hausverstand und wenige klare Regeln"

euronews_icons_loading
Sebastian Kurz am 21. Mai 2020
Sebastian Kurz am 21. Mai 2020   -   Copyright  Ronald Zak/Copyright 2020 The Associated Press. All rights reserved.
Schriftgrösse Aa Aa

Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz hat nach einer Visiokonferenz mit Vertretern von weniger stark vom Coronavirus betroffenen Ländern weitere Lockerungen angekündigt. Mehrere Ministerien bereiten diese derzeit vor.

"Unser Zugang ist soviel Freiheit wie irgendwie möglich, aber soviel Einschränkung wie notwendig", sagte der 33-Jährige in Wien.

"Phase der Eigenverantwortung"

"Die nächste Phase ist die Phase, die wir schon am Freitag ankündigen werden können, ist die der Eigenverantwortung." erklärte Kurz. Dabei gelte es "soviel Hausverstand wie nur irgendwie möglich" walten zu lassen. Aber man müsse sich auch auf Rückschläge gefasst machen.

"Gerade wenn man lockert, ist professionelles containment ganz entscheidend.", sagte der Kanzler. Wenn sich jemand neu infiziere, müsse die Isolation dieser Person sichergestellt werden.

In den vergangenen Tagen lag die Zahl der durch Tests bestätigten Neuansteckungen in Österreich jeweils unter 50.