Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Von nun an hüllenlos - Kunstszene trauert um Christo

Access to the comments Kommentare
Von Andrea Büring, Stéphane Hamalian
euronews_icons_loading
Von nun an hüllenlos - Kunstszene trauert um Christo
Copyright  Luca Bruno

Die internationale Kunstszene trauert um Christo, der am Sonntag mit 84 Jahren in New York verstorben ist. Mit seiner 2009 verschiedenen Ehefrau Jeanne-Claude bildete er ein exztrentisches Künstlerduo.

Landschaften aus Stoffbahnen, die eingewickelte Pariser Brücke Pont Neuf oder der deutsche Reichstag - seine Objekte sorgten für Aufsehen. Als nächstes hätte der Arc de Triomphe folgen sollen.

Christo und Jeanne-Claude wussten, wie man Kunst geschickt verpackt - oder aus einer Verpackung Kunst macht. Fielen die Hüllen nach mehreren Wochen, war auch von der Kunst nichts mehr übrig - Flüchtigkeit und Vergänglichkeit gehörten zum künstlerischen Leitmotiv des Duos.

Jetzt ist Christo selbst gegangen. Aber mit seinen spektakulären Verpackungen haben er und Jeanne-Claude Kunstgeschichte geschrieben.