Steigende Sterberate in Brasilien: 1 Coronavirus-Toter pro Minute

Steigende Sterberate in Brasilien: 1 Coronavirus-Toter pro Minute
Copyright Andre Penner/Copyright 2020 The Associated Press. All rights reserved.
Von Renate Birk mit AFP. dpa
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Gouverneure, die einen Lockdown anordnen, sind "ein Stück Scheiße". Unterdessen stirbt mindestens ein Mensch pro Minute am Coronavirus.

WERBUNG

In Brasilien geht das Coronavirus-Sterben weiter. Präsident Jair Bolsonaro hatte keine Einschränkungen treffen wollen. Inzwischen tötet das Virus in Brasilien mindestens einen Menschen pro Minute.

Nun starben an einem Tag 1473 Patienten im Zusammenhang mit dem Coronavirus.

Vera Lucia Souza hat ihren Bruder verloren. Sie sagt nach der Beerdigung: "Wir durften ihn nicht anfassen. Wir konnten nicht einmal sein Gesicht sehen. Es ist alles so schrecklich."

Nachweislich mit dem Virus infiziert haben sich in Brasilien bislang an die 615.000 Menschen. Die tatsächliche Zahl dürfte weit höher liegen, auch weil das Land sehr wenig testet

Präsident Bolsonaro, der hartnäckig vom Coronavirus als "kleine Grippe" spricht, ist verärgert mit Gouverneuren, die Ausgangssperren verhängen. Dies schade der Wirtschaft, sagt Bolsonaro und nennt die Gouverneure "ein Stück Scheiße" oder "ein Dreckschwein". Mit der brasilianischen Wirtschaft ging es allerdings schon vor Corona nach unten.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Gegner und Befürworter von Bolsonaro machen in Metropolen mobil: "Keine Unterdrückung mehr"

Karneval in Rio: Spektakel im Sambodrom trotz Dengue-Fieber

Rio de Janeiro: Karnevaltänzer setzen ein Zeichen für Gerechtigkeit