EventsVeranstaltungenPodcast
Loader

Finden Sie uns

WERBUNG

United Airlines: 36.000 Jobs in Gefahr

United Airlines: 36.000 Jobs in Gefahr
Copyright Teresa Crawford/Copyright 2020 The Associated Press. All rights reserved
Copyright Teresa Crawford/Copyright 2020 The Associated Press. All rights reserved
Von Euronews mit afp, AP
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Kaum eine Branche hat die Pandemie so heftig gebeutelt wie die Luftfahrt. United Airlines teilte jetzt mit, möglicherweise über ein Drittel der Mitarbeiter freistellen zu müssen.

WERBUNG

Über 36.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von United Airlines droht ab Oktober unbezahlter Zwangsurlaub – oder gar die Entlassung. Das teilte die US-Fluglinie der Belegschaft in einem Rundschreiben mit. Nicht alle, die jetzt die Warnung erhalten haben, werde es auch zwangsläufig treffen, hieß es weiter. Man suche noch nach anderen Lösungen.

Wohl keine Branche hat die Corona-Pandemie so stark gebeutelt wie die Luftfahrt. Es gibt kaum Passagiere, doch die laufenden Kosten sind nach wie vor hoch. Besserung ist nicht in Sicht, denn die Infektionszahlen ziehen in weiten Teilen der USA wieder an, es gelten oft Quarantäneregeln für Reisende. United Airlines gibt an, derzeit über 40 Millionen Dollar zu verlieren – pro Tag.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Aktionäre stimmen Lufthansa-Rettung mit 20 % Staatsbeteiligung zu

Turbulenzen: 12 Passagiere und Besatzung auf Qatar-Airways-Flug verletzt

Ukraine schlägt zurück: Massive Drohnenangiffe auf der Krim und in Russland