Eilmeldung
This content is not available in your region

Unsicherheit durch Brexit - Nordirland droht die harte Grenze

euronews_icons_loading
Unsicherheit durch Brexit - Nordirland droht die harte Grenze
Copyright  Euronews
Schriftgrösse Aa Aa

Ab dem 1. Januar 2021 sollen alle Autofahrer aus Nordirland, die die Grenze nach Irland überqueren, eine grüne Versicherungskarte mit sich führen. Im Transportsektor wächst die Sorge vor steigenden Kosten. Dazu John Martin, vom nordirischen Straßengüter-Verkehrsverband:

"Das ist eine weitere Behinderung durch die Bürokratie, wenn diese Regelung eingeführt wird. Nach Angaben der Versicherungsgesellschaften, ist diese Grüne-Karte-Regelung möglicherweise bereits in den Versicherungspolicen enthalten. Wird die Gültigkeitsdauer aber begrenzt, entstehen Kosten und die Belastung der Spediteure durch den Brexit wird steigen".

Die Sorge um steigende Kosten wächst auch bei den Autofahrern, insbesondere bei den Berufspendlern. In der Grenzstadt Newry auf der britischen Seite der irischen Grenze, ist die Unsicherheit groß:

"Ich arbeite im Süden Irlands und lebe im Norden Irlands. Ich muss also jeden Tag ein- und abreisen. Ich weiß nicht, ob ich jeden Tag eine neue Versicherungskarte brauche, oder ob sie länger gültig ist"

"Als irischer Staatsbürger hätte ich Bedenken, meine Dokumente beim Grenzübertritt nach Nordirland vorlegen zu müssen. Das würde mich beunruhigen".

"Das wird den Versicherungsgesellschaften zusätzliche Kosten verursachen, da sie zusätzlichen Papierkram haben. Die Tatsache, dass solche Versicherungskarten überhaupt ausgestellt werden sollen, bedeutet, dass es Zollkontrollen geben wird".

Der Brexit macht sich langsam bemerkbar. Dazu Thomas Byrne, irischer Minister für EU-Angelegenheiten.

"Der Brexit wird Veränderungen bringen, die die meisten von uns nicht wollen. Noch ist unklar, ob die grüne Versicherungskarte, die derzeit von der Europäischen Kommission für Autos außerhalb der Europäischen Union gefordert wird, wirklich kommt".

"Der Plan, eine grüne Versicherungskarte für Autofahrer aus Großbritannien einzuführen, die in die Republik Irland fahren wollen, ist an die Bedingung geknüpft, dass kein Übergangsabkommen mit der Europäischen Union erreicht wird".

"Viele Autofahrer hier im Norden der Grenze befürchten, dass die Bürokratie ihre täglichen Fahrten behindern wird, und das ist erst ein Vorgeschmack auf das, was noch kommen wird".