Eilmeldung
This content is not available in your region

Tenet feiert Kinopremiere - Futuristischer Agententhriller von Regiemeister Nolan

euronews_icons_loading
Tenet feiert Kinopremiere - Futuristischer Agententhriller von Regiemeister Nolan
Copyright  Melinda Sue Gordon/Melinda Sue Gordon
Schriftgrösse Aa Aa

Wird "Tenet" die Welt retten? Sie müssen in den Film gehen, um das herauszufinden und sich gleichzeitig die Zahlen an den Kinokassen anschauen, um zu sehen, ob "Tenet" zumindest die Kinosaison retten wird.

Vielfach verschoben, feiert das neueste Werk von Christopher Nolan an diesem Mittwoch weltweit Premiere.Der 200 Millionen Dollar teure Spionage-Thriller mit John David Washington in der Hauptrolle, soll das Publikum wieder zurück ins Kino zu bringen und die Kassen der Filmindustrie füllen.

In den Vereinigten Staaten wurden in der letzten Woche die Kinos wiedereröffnet und auch in Europa sind die Leinwände unter besonderen hygienischen Bedingungen wieder zugänglich.

In Paris hat das Grand Rex wieder geöffnet, es ist eines der ältesten und größten Kinos der französischen Hauptstadt. "Tenet" soll die Massen wieder vor die Leinwand locken. Der Spionagethriller ist die erste große Veröffentlichung nach der Schließung der Filmtheater im März.

Das Überleben der Menschheit liegt in der Hand des jungen US-Schauspielers John David Washington. Der Sohn von Denzel Washington spielt im Film einen namenlosen Agenten.

150 Minuten muss man warten, bis man erfährt, ob es gelingt, die Welt vor einem Dritten Weltkrieg bewahren. Auf jeden Fall ist "Tenet" mit einer Fülle von Stars und einem komplexen Drehbuch der ideale Motor zur Wiederbelebung der Filmindustrie.