Eilmeldung
This content is not available in your region

1. Flug zwischen Tel Aviv und Abu Dhabi

euronews_icons_loading
1. Flug zwischen Tel Aviv und Abu Dhabi
Copyright  Heidi levine/Heidi Levine
Schriftgrösse Aa Aa

Im August hatten Israel und die Vereinigten Arabischen Emirate überraschend die Normalisierung ihrer Beziehungen beschlossen, unter Vermittlung von US-Präsident Donald Trump. Neben diplomatischen Beziehungen umfasst das auch Flugverbindungen zwischen den Ländern. Nun ist in Tel Aviv die erste Maschine Richtung Abu Dhabi gestartet.

Politiker aus Israel und den USA haben mit Zufriedenheit auf die erste Flugverbindung zwischen Israel und den Vereinigten Arabischen Emiraten reagiert. Eine Maschine der Fluggesellschaft El Al war am Montagmorgen von Tel Aviv in Richtung Abu Dhabi abgehoben.

"Erfolgreiche Reise für den Mittleren Osten"

Die beiden Länder hatten Mitte August überraschend eine Normalisierung ihrer Beziehungen angekündigt - unter Vermittlung von US-Präsident Donald Trump. Jared Kushner, Berater im Weißen Haus und Schwiegersohn von Präsident Donald Trump war an Bord und maß dem Flug vor dem Start historische Bedeutung bei:

"Wir hoffen, dass das der Anfang für eine erfolgreiche Reise für den gesamten Mittleren Osten ist. Ich habe gestern an der Klagemauer gebetet, dass alle Muslime diesen Flug verfolgen, um zu erkennen, dass wir alle Kinder Gottes sind, dass die Zukunft nicht von der Vergangenheit abhängen darf."

Kushners Frau Ivanka, Donald Trumps Tochter, berichtete auf Twitter von dem Flug:

Handel zwischen Israel und den Emiraten

Die Emirate sind mit Ägypten und Jordanien das dritte arabische Land, das diplomatische Beziehungen zu Israel aufnimmt. Im Gegenzug will Israel die geplante Annexion von Gebieten im besetzten Westjordanland aussetzen, das die Palästinenser für einen eigenen Staat beanspruchen.