Coronavirus: Olympische Spiele in Tokio bereiten sich vor

Coronavirus: Olympische Spiele in Tokio bereiten sich vor
Copyright Laurent Gillieron/MTI/MTVA
Copyright Laurent Gillieron/MTI/MTVA
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Tokio stellt sich der Herausforderung und bereitet sich auf die Olympischen Sommerspiele und das Coronavirus vor.

WERBUNG

Die Japaner bereiten sich auf die um ein Jahr verschobenen Olympischen Sommerspiele vor. Tokio will der Welt zeigen, dass es alles tut, um trotz Coronaviruspandemie möglichst sichere und ansteckungsfreie Spiele präsentieren zu können. Der internationalen Presse wurden die geplanten Maßnahmen vorgestellt. Tsuyoshi Iwashita ist für die Sicherheit bei den Olympischen Spielen zuständig. Er erklärt:

"Wir testen verschiedene Methoden und analysieren sie. Wir haben die richtige Antwort noch nicht, aber wir gehen in die richtige Richtung. Die Herausforderung besteht darin, die Methoden zu finden, die für die Olympischen Spiele und die Paraolympischen Spiele, den größten Sportevents der Welt, in Tokio passend sind.

Die meisten Maßnahmen sind uns bekannt: Maske tragen, Hände desinfizieren, Fieber messen, Abstand halten. Neu ist etwa ein Pflaster, das man auf die Haut klebt, und das die Körpertemperatur misst. Die Japaner setzen nicht darauf, dass das Coronavirus bis zum Sommer nächsten Jahres verschwunden ist.

Eigentlich sollten die Spiele Ende Juli/Anfang August 2020 stattfinden. Sie wurden aber wegen der Coronaviruspandemie um ein Jahr verschoben.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Johl-Verbot bei Olympischem Fackellauf in Japan

Judo-Grand-Slam in Tokio: Japans Team zeigt sich voller Motivation

Judo-Grand-Slam in Tokio: Zwölf Goldmedaillen für Japan