Eilmeldung
This content is not available in your region

USA: Das Rennen geht weiter - bekommt Wahlsieger Biden auch Senatsmehrheit?

euronews_icons_loading
USA: Das Rennen geht weiter - bekommt Wahlsieger Biden auch Senatsmehrheit?
Copyright  J. Scott Applewhite/Copyright 2020 The Associated Press. All rights reserved
Schriftgrösse Aa Aa

Der Kandidat Joe Biden hat die US-Präsidentenwahl gewonnen – die Spannung bleibt. Die Kontrolle über den Senat wird wahrscheinlich erst nach einer Stichwahl im Januar in Georgia entschieden, selbst nachdem der Demokrat am Samstag das Weiße Haus gewonnen hat.

Graphics
© EuronewsGraphics

Mit dem Gewinn im Staat Pennsylvania hatte Biden die strategische Mehrheit von mindstens 270 Wahlleute-Stimmen in der Tasche. Jetzt geht der Kampf um die Senatssitze in Georgia weiter.

Auch im Repräsentantenhaus aus Wahlbezirksabgeordneten ist die Mehrheit der Demokraten nicht üppig.

Graphics
© EuronewsGraphics

Der Senat der Vereinigten Staaten ist neben dem Repräsentantenhaus eine der beiden Kammern des Kongresses der Vereinigten Staaten. Er repräsenttiert die Bundesstaaten, ist maßgeblich an der Gesetzgebung beteiligt und hat wichtige Kontrollfunktionen gegenüber dem Präsidenten.

Der Neue wird am 20. Januar vereidigt – die Kandidaten in Georgia entscheiden, ob er auch etwas gestalten kann.

Beide Senatoren aus Georgia sind im Moment Republikaner. Da keiner die 50% -Schwelle erreichte, kommt es im Januar zur Stichwahl.

Graphics
© EuronewsGraphics

"Jetzt nehmen wir Georgia und dann verändern wir Amerika", sagte Chuck Schumer, demokratischer Fraktionschef im Senat, einer Menschenmenge, die Bidens Sieg am Samstag auf den Straßen von Brooklyn feierte.

Aber "wie wir in den nächsten zwei Monaten arbeiten, wird sich auf Georgia auswirken", warnte die – demokratische - Sprecherin des Repräsentantenhauses Nancy Pelosi. Und erinnerte die Kollegen daran, „respektvoll“ zu sein.

su mit dpa