Eilmeldung
This content is not available in your region

Bei Trauerfeier angesteckt? Patriarch Irinej an Covid-19 gestorben

euronews_icons_loading
Patriarch Irinej (Aufnahme aus dem Jahr 2012)
Patriarch Irinej (Aufnahme aus dem Jahr 2012)   -   Copyright  AP Photo / Darko Vojinovic
Schriftgrösse Aa Aa

Das Oberhaupt der Serbisch-Orthodoxen Kirche, Patriarch Irinej, ist im Alter von 90 Jahren gestorben. Miroslav Gavrilović, wie er bürgerlich hieß, hatte sich mit dem Coronavirus angesteckt. Zudem hatte er ein Herzleiden. Seit Anfang November wurde er in einem Krankenhaus in Belgrad behandelt.

Vermutet wird, dass sich Patriarch Irinej bei der Trauerfeier für Erzbischof Amfilohije angesteckt hat. Das Oberhaupt der serbisch-orthodoxen Kirche in Montenegro starb Ende Oktober an Covid-19. Bei der Trauerfeier hatten kaum Pandemieschutzmaßnahmen gegolten.

Viele Trauernde küssten den im offenen Sarg aufgebahrten Verstorbenen.

Risto Bozovic/Copyright 2020 The Associated Press. All rights reserved.
Trauerfeier in Podgorica am 1. November 2020Risto Bozovic/Copyright 2020 The Associated Press. All rights reserved.

Serbiens Präsident Vucić trauert

„Menschen wie Sie gehen nie von uns“, schrieb Serbiens Präsident Aleksandar Vucić in einer Beileidsbekundung. Irinej stand seit Januar 2010 an der Spitze der serbisch-orthodoxen Kirche.

Im Oktober 2019 wurde Vucić von Irinej der St.-Sava-Orden, die höchste Auszeichnung der serbisch-orthodoxen Kirche, verliehen.