Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

"Chang'e 5": China hat Raumschiff zum Mond gestartet

euronews_icons_loading
Start der Mond-Mission
Start der Mond-Mission   -   Copyright  Mark Schiefelbein/Copyright 2020 The Associated Press. All rights reserved.
Schriftgrösse Aa Aa

Vom Weltraumbahnhof Wenchang aus ist ein unbemannts chinesisches Raumschiff zum Mond gestartet.

Eine Rakete vom Typ "Langer Marsch 5" hob am frühen Diesntagmorgen (Ortszeit) vom Weltraumbahnhof Wenchang ab, um "Chang'e 5" zum Erdtrabanten transportieren.

Das nach der chinesischen Mondgöttin "Chang'e 5" benannte Raumschiff soll voraussichtlich am Sonntag auf dem Mond landen.

Ziel der drei Wochen dauernden Mondmission ist es, auf dem Mond - in einer Region mit dem Namen "Ozean der Stürme", - Gesteinsproben zu sammeln und zur Erde zu bringen. Damit sollen auch bemannte Mondmissionen vorbereitet werden.

Die NASA verfolgt die Mission mit Interesse - auf Twitter schreibt die US-Raumfahrtbehörde, sie hoffe, China werde die gesammelten Daten der internationalen Forschergemeinschaft zur Verfügung stellen.

Der chinesische Mondflug erfolgt 51 Jahre nach der ersten bemannten Mondlandung der USA am 21. Juli 1969, bei der Neil Armstrong und Edwin "Buzz" Aldrin als erste Menschen die Oberfläche des Erdtrabanten betraten. Die USA haben sechs Mal Astronauten auf den Mond gebracht - zuletzt mit der Apollo 17 im Dezember 1972.

Wenn alles klappt, kehrt das chinesische Raumschiff Mitte Dezember in die Mongolei zurück.