Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Auf der Spur des Vaters: Mick Schumacher fährt künftig Formel 1

euronews_icons_loading
Mick Schumacher im Oktober 2020
Mick Schumacher im Oktober 2020   -   Copyright  Matthias Schrader/Copyright 2020 The Associated Press. All rights reserved
Schriftgrösse Aa Aa

Mick Schumacher, der Sohn des deutschen Rennsport-Idols Michael Schumacher, wird in der kommenden Saison für den Haas-Rennstall an den Start gehen. Der erst 21-Jährige wagt den Schritt in die Königsklasse über acht Jahre nach dem abrupten Karriereende seines Vaters. Über Twitter erklärte Schumacher, ein Traum werde wahr. Er könne nicht glücklicher sein.

Mick Schumacher hat sich gerade erst an der Spitze der Formel 2 etabliert. Der Haas-Rennstall ist in den USA beheimatet und hat enge Verbindungen zu Michael Schumachers Stammhaus Ferrari. Das könnte den Karrieresprung, den Experten noch nicht für wahrscheinlich gehalten hatten, begünstigt haben.

Nach Haas-Angaben wird der Vertrag mit Mick Schumacher über mehrere Jahre laufen. "Mit Mick Schumacher zu arbeiten, das ist eine Ehre. Das bringt großes Aufsehen. Wir müssen ihm das beste Material geben, ihn aufbauen und ihn vorbereiten für eine große Zukunft", erklärte Teamchef Günther Steiner von Haas.

Schumacher wurde in der Schweiz geboren und lebt dort auch in Gland bei Nyon am Genfer See.