Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

In Washington laufen die Beratungen über das Amtsenthebungsverfahren gegen Trump

euronews_icons_loading
In Washington laufen die Beratungen über das Amtsenthebungsverfahren gegen Trump
Copyright  AP
Schriftgrösse Aa Aa

US-Präsident Donald Trump steht vor einem zweiten Amtsenthebungsverfahren. Im Repräsentantenhaus befindet jetzt über die Anklage. Aktuell laufen die Beratungen.

Die Demokraten werfen Trump Anstiftung zum Aufruhr vor. Er habe Terroristen angestachelt und damit den Angriff auf den Kongress verursacht. Jetzt müsse er für sein Handeln zur Rechenschaft gezogen werden.

Aus den Reihen der Republikaner hieß es, eine Amtsenthebung würde das Land weiter spalten. Außerdem habe das ganze ohnehin keinen praktischen Wert, da Trumps Amtszeit in einer Woche vorbei sei.

Den Demokraten geht es allerdings auch darum, Trump für mögliche künftige Regierungsämter und auch eine erneute Präsidentschaftskandidatur zu sperren.

Aufgebrachte Trump-Anhänger waren vor einer Woche nach einer aufstachelnden Rede Trumps ins Kapitol eingedrungen. Fünf Menschen kamen dabei ums Leben.

Hier können Sie die Anklage gegen Trump lesen