EventsVeranstaltungen
Loader

Find Us

FlipboardLinkedinInstagramTelegram
Apple storeGoogle Play store
WERBUNG

Sturmwarnung Stufe Rot: "Frank" wütet über Norwegen

Vereiste Straßen in Nordland nach Sturm "Frank"
Vereiste Straßen in Nordland nach Sturm "Frank" Copyright EBU /NRK
Copyright EBU /NRK
Von Euronews mit EBU / NO
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Die Menschen wurden aufgefordert, in ihren Häusern zu bleiben. Viel Schnee und starke Winde werden auch in Südnorwegen erwartet.

WERBUNG

Der norwegische Wetterdienst hat eine Warnung der Alarmstufe Rot für den Norden des Landes ausgegeben.

Sturm "Frank" mit starken Windböen erreichte am Donnerstag Nordland und sorgte für Schäden sowie Stromausfälle. Mehrere Fährverbindungen mussten gestrichen werden.

Ab Donnerstagnachmittag wurden Stürme aus dem Osten und Südosten erwartet. Es sei etwas ungewöhnlich, dass es aus dieser Richtung einen so starken Wind gebe, so staatliche Meteorologe Håvard Thorset. "Es ist ein bisschen wie das extreme Wetter "Ylva", das wir vor einigen Jahren hatten."

Das extreme Wetter sei auf einen niedrigen Druck über Südnorwegen und hohem Druck im Nordosten zurückzuführen.

Die Menschen wurden aufgefordert, in ihren Häusern zu bleiben. Viel Schnee und starke Winde werden auch in Südnorwegen erwartet.

Auch vor einem Temperatursturz auf bis zu -15 Grad an exponierten Stellen wurde gewarnt.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Schlechtes Wetter: Bergung der „Eemslift Hendrika“ muss warten

Schneefall in Istanbul - eine Herausforderung für Autofahrer

"Leandros" bringt Schnee und Kälte nach Griechenland