Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Lichterfestival in Kopenhagen trotzt der Corona-Krise mit über 30 leuchtenden Installationen

euronews_icons_loading
Eine der Installationen
Eine der Installationen   -   Copyright  Screenshot
Schriftgrösse Aa Aa

Covid hin, Covid her, das Lichterfest in Kopenhagen findet trotzdem statt. Einen Lockdown gibt es in Dänemark nicht, und auch keine Ausgangssperren.

Im Freien gibt es keine Maskenpflicht, bis zu vier Menschen dürfen sich treffen - und nun in Kleingruppen eine der mehr als 30 Lichtinstallationen anschauen.

Jesper Kongshaug, Kurator des Festivals, sagt: "Wir sind so glücklich, dankbar und stolz, das wohl einzige Lichterfest des Jahres zu veranstalten."

Das Festival in der dänischen Hauptstadt geht immer zwischen 17 und 22:30 Uhr über die Bühne, und das noch bis zum 27 Februar.

Wer es nicht nach Dänemark schafft, kann sich die Lichtkunst auch auf der Website des Festivals betrachten.