Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Kommen jetzt die Touristen zurück? Griechische Insel ist coronafrei

Access to the comments Kommentare
Von Apostolos Staikos
euronews_icons_loading
Urlaubsparadies ohne Touristen: Kastelorizo hofft, dass die kommende Saison wieder besser wird.
Urlaubsparadies ohne Touristen: Kastelorizo hofft, dass die kommende Saison wieder besser wird.   -   Copyright  euronews
Schriftgrösse Aa Aa

Kastellorizo ist corona-frei. Alle 500 BewohnerInnen der kleinen griechischen Insel wurden geimpft. Jede und jeder, der hier ankommt, muss sich testen lassen. Die Menschen auf der Insel bleiben vorsichtig, aber sie sind erleichtert, dass sie unbeschwerter leben können.

Maria Lazaraki war eine der ersten, die geimpft wurden. Ihre Famliie hat ein Restaurant, das erstmal trotzdem geschlossen bleibt. Vorerst kocht die 90-Jährige also vor allem für ihre Enkelkinder. "Ich bin alt, ich habe mein Leben gelebt, aber ich bin froh, dass der Virus unsere Insel verschont hat", sagt die Rentnerin. "Vor der Pandemie hatten wir viele Touristen. Ich hoffe, dass die zurückkommen."

Fischer: "Was immer ich auch fange, hat keinen Wert"

Seit vergangenem März wurde auf der Insel nur eine Covid-19-Infektion nachgewiesen. Die betroffene Person wurde schnell unter Quarantäne gestellt, so dass der Virus sich nicht verbreiten konnte. Trotzdem haben Inselfischer wie Michalis Matsos viel Geld verloren. "Die Touristen kommen nicht mehr, wir sind allein", sagt er. "Der Fisch verkauft sich nicht. Was immer ich auch fange, hat keinen Wert. Jetzt hoffen wir darauf, dass die Leute im Sommer wieder kommen, denn sie kaufen den größten Teil des Fischs, den ich fange. Alles ist ein Kreislauf, Geld muss in Bewegung bleiben."

Die Inselverwaltung will virusfrei bleiben und fordert die Bevölkerung deswegen dazu auf, Masken zu tragen und sich an die Abstandsregeln zu halten. Zudem wird regelmäßig desinfiziert. Damit der Tourismus wieder losgehen kann, ist die Stadt auch für die Einführung eines Impfpasses, für den sich die griechische Regierung gerade auf EU-Ebene einsetzt.

"Durch die Impfungen fühlen wir uns besser", so der stellvertretende Bürgermeister Stratos Amigdalos. "Vorher waren wir sehr ängstlich und unsicher. Mit einer großen Zahl an Fällen wären wir überfordert gewesen. Ich gehe davon aus, dass sich die Lage bessert. Wir sind für einen Impfnachweis, viele hier haben schon einen. Für kleine Inseln wie Kastellorizo ist es wichtig zu wissen, dass die Touristen, die hierherkommen, geimpft wurden."