Endlich Kultur - Museen verkaufen 13.000 Online-Tickets nach Lockdown

Pergamon-Museum hat wieder geöffnent
Pergamon-Museum hat wieder geöffnent Copyright TOBIAS SCHWARZ/AFP or licensors
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Auf der Museumsinsel und in Berlin Dahlem sind seit diesem Dienstag einige staatliche Museen wieder geöffnet - vorerst unter strengen Sicherheitsauflagen.

WERBUNG

Nach Monaten im Lockdown haben in Berlin die ersten staatlichen Museen wieder ihre Türen für geöffnet. Ein Ereignis, das offenbar herbeigesehnt wurde: Seit Freitag wurden nach Angaben der Museen 13.000 Tickets verkauft.

Der Zugang zum Pergamonmuseum, zum Neuen Museum sowie zur Alten Nationalgalerie auf der Museumsinsel Berlin ist wegen der Corona-Maßnahmen nur mit Online-Ticket möglich. Da das Interesse groß ist, waren die Zeitfenster schnell ausgebucht.

Außerdem müssen strenge Hygienemaßnahmen eingehalten werden. Museen dürfen im Vergleich zur Öffnungsphase nach dem Lockdown im vergangenen Jahr nur noch halb so viele Interessierte einlassen.

Hermann Parzinger von der Stiftung Preußischer Kulturbesitz sagte:

Wir hoffen natürlich, dass man anerkennt, dass Museen sehr sichere Räume sind und dass wir das sehr gut kontrollieren können. Wir haben viele Aufsichten, die unterwegs sind, um die Abstände zu gewährleisten.

Ab Anfang April sollen weitere Häuser folgen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Impfen in Museen, Kongresszentren und Kirchen

Läden, Museen und Zoos offen: Schweiz wagt sich aus dem Lockdown

Ausgrabungen in Pompeji: Archäologen entdecken spektakulären schwarzen Festsaal