Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Volkswagen will Marktführer bei den E-Autos werden

euronews_icons_loading
Volkswagen will Marktführer bei den E-Autos werden
Copyright  Peter Steffen/(c) Copyright 2020, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten
Schriftgrösse Aa Aa

2021 will Volkswagen weitere E-Modelle herausbringen. In den kommenden Jahren soll zudem ein eigenes Netz von Batteriezellfabriken entstehen.

Der Vorstandsvorsitzende der Volkswagen-Gruppe, Herbert Diess erklärte: "Wir sind zuversichtlich, dass Volkswagen nach dem Übergang ein noch stärkeres Unternehmen mit höheren Marktanteilen als heute sein wird. Im Jahr 2021 werden wir uns von Covid erholen und den Übergang noch einmal beschleunigen."

2020 brachte erst auch VW einen kräftigen Dämpfer, dann folgte die Aufholjagd.

In diesem Jahr sollen eine Million elektrifizierte Fahrzeuge ausgeliefert werden. 2020 war es schon mehr als eine Verdreifachung, bei Plug-in-Hybriden, ein Anstieg um 175 Prozent. 2025 will VW Marktführer sein.

Die VW-Gruppe konnte - trotz deutlicher Einbußen vor allem im zweiten Quartal - unterm Strich erneut einen hohen Gewinn einfahren. Nach Steuern blieben rund 8,8 Milliarden Euro in der Kasse.

2025 soll es 18.000 Schnellladestationen in Europa geben. Und 6 "Giga-Fabriken" für Batteriezellen.

In China will Volkswagen 17.000 Aufladestationen bis 2025 aufbauen. Zum Vergleich Tesla betreibt momentan 20.000 weltweit.

Einen festen Zeitpunkt für das Ende des Verbrennungsmotors lehnt VW weiter ab. Audi hatte angekündigt, ab sofort zumindest keine neue Generation von Verbrennungsmotoren mehr zu entwickeln.