Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

EZB belässt Zinsen auf Rekordtief

Von Andrea Büring mit dpa
euronews_icons_loading
EZB belässt Zinsen auf Rekordtief
Copyright  Olivier Matthys/Copyright 2021 The Associated Press. All rights reserved
Schriftgrösse Aa Aa

Der Chefin der Europäischen Zentralbank Christine Lagarde zufolge braucht die angeschlagene Wirtschaft der Eurozone weiter die Unterstützung der EZB und der Regierungen.

Nach der Entscheidung, den Leitzins unverändert auf dem Rekordtief von null Prozent zu belassen, hat Notenbankpräsidentin Christine Lagarde deutlich gemacht, dass die extrem lockere Geldpolitik vorerst uneingeschränkt fortgesetzt wird.

Zwar setzen die sich erholende weltweite Nachfrage und die beträchtlichen fiskalischen Anreize positive Impulse in der Welt und im Euroraum, allerdings bleiben die kurzfristigen wirtschaftlichen Aussichten getrübt, was an den Unsicherheiten angesichts der Erholung von der Pandemie und des Erfolgs der Impfkampagnen liegt.
Christine Lagarde
EZB-Chefin

Der EZB-Rat habe nicht über die Rückführung der Käufe über das Corona-Programm PEPP diskutiert. Für eine solche Maßnahme sei es schlicht zu früh. Zuvor war am Markt über eine Rückführung der Anleihekäufe über das Krisenprogramm im Verlauf des Jahres spekuliert worden.