Korsika: 35 km langer Ölteppich bedroht die Ostküste

Korsika: 35 km langer Ölteppich bedroht die Ostküste
Copyright AFP
Copyright AFP
Von Euronews mit AFP
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Ölteppich vor Korsika: Die Behörden sind in Alarmbereitschaft, das Öl treibt auf die Ostküste zu.

WERBUNG

Ein im Mittelmeer treibender Ölteppich hat die Behörden auf der französischen Urlauberinsel in Alarmbereitschaft versetzt.

Das Öl wurde vermutlich von einem Schiff verklappt. Von Flugzeugen aus wurden mehrere Ölflecken gesichtet, die sich auf eine Länge von gut 35 Kilometern hinziehen.

"Im Moment treibt das Öl nicht weg, doch wenn man bedenkt, dass es gestern Abend noch mehrere Kilometer entfernt war und heute Morgen nur noch 800 Meter, dann sieht man, dass es sehr schnell gehen kann", sagt der Bürgermeister von Serra-di-Fiumorbu, Jean-Noël Profizi. "Die Feuerwehr ist vor Ort. Das ist zwar beruhigend, aber die beiden Ölteppiche sind 200 mal 280 Hektar groß.“

Öl nähert sich der Küste

Laut lokaler Behörden sind zwei Marine-Schiffe mit speziell geschulter Besatzung und dem nötigen Gerät zu dem Ölteppich entsandt worden. Man befürchte, dass Öl schon bald die korsische Küste erreichen könne. Teile des Teppichs bewegten sich in Richtung der Sandstrände rings um Aleria im Osten der Insel.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Nicht hart genug? Migrationspakt im EU-Wahlkampf an Frankreichs Grenze kritisiert

120 Jahre Entente Cordiale: Frankreich und Großbritannien tauschen Wachen aus

80. Jahrestag: Emmanuel Macron würdigt Widerstandskämpfer in Glières