Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Queen feiert Geburtstagsparade auf Schloss Windsor

Von Euronews mit dpa
Queen feiert Geburtstagsparade auf Schloss Windsor
Copyright  AFP
Schriftgrösse Aa Aa

Mit einer kleineren und coronagerechten Militärparade ist in Großbritannien der 95. Geburtstag von Königin Elizabeth II. gefeiert worden. Statt der traditionellen Geburtstagsparade «Trooping the Colour» wurden die offiziellen Feierlichkeiten zu Ehren der Queen wie im Vorjahr mit einer schlichteren Zeremonie auf Schloss Windsor begangen.

Ritterorden im Zeichen der Pandemie

Für die Königin war es die erste Geburtstagsparade dieser Art seit dem Tod ihres Mannes Prinz Philip im April. Unter den teilnehmenden Soldaten in Windsor waren unter anderen solche, die Gemeinden und den Gesundheitsdienst NHS während der Pandemie unterstützt hatten.

Traditionell erhebt die Queen an ihrem Geburtstag verdiente Untertanen in den Ritterstand. Diesmal vor allem Menschen, die sich im Kampf gegen die Pandemie ausgezeichnet haben, wie Andrew Pollard, Direktor der Oxford Vaccine Group, der an der Entwicklung des Oxford/AstraZeneca-Impfstoffs beteiligt war.

Vielleicht noch wichtiger sind die Menschen, die an den klinischen Versuchen teilgenommen haben. Denn nur so konnte der Impfstoff hergestellt werden, der jetzt in die ganze Welt geliefert wird.
Sie alle sind Helden. Sie sind alle Teil dieser Armee, die gegen das Coronavirus gekämpft hat.
Andrew Pollard
Direktor "Oxford Vaccine Group"

Ehrungen erhielten auch der Fußballer Raheem Sterling für seine Förderung für mehr Gleichberechtigung im Sport swie Liverpools Kapitän Jordan Henderson.