Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Beisetzung von Prinz Philip: Queen trennt William und Harry

Access to the comments Kommentare
Von Euronews mit dpa
euronews_icons_loading
Prinz Philip
Prinz Philip   -   Copyright  AFP
Schriftgrösse Aa Aa

Prinz Harry ist aus den USA eingeflogen. Doch neben seinem Bruder wird er nicht gehen.

Euronews-Reporter Tadhg Enright sagt: "Obwohl dies ja ein Abschied für Prinz Philip sein wird, ist das Interesse an den jungen Royals und ihren Streitigkeiten groß. Prinz Harry wird in der Prozession nicht neben seinem Bruder Prinz William gehen. Auch in der Kirche werden sie nicht nebeneinander sitzen, wie es eigentlich normal gewesen wäre. Die britische Presse hatte darüber spekuliert, ob der Tod Prinz Philips möglicherweise eine Gelegenheit sei, die Gräben innerhalb der Familie zu überwinden. Der Sitzplan deutet im Moment nicht darauf hin."

Vor der Beisetzung von Prinz Philip, dem Ehemann der britischen Königin Elizabeth II., an diesem Samstag laufen auf Schloss Windsor mit Hochdruck die letzten Vorbereitungen.

Der Herzog von Edinburgh war am 9. April im Alter von 99 Jahren auf Schloss Windsor gestorben.

Wegen der Corona-Pandemie dürfen nur 30 Gäste an der Trauerfeier teilnehmen. Sie müssen Abstand halten und Mund-Nasen-Masken tragen.

Neben den vier Kindern des Königspaares und deren Partnern nehmen auch alle Enkel teil.