Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Entlang der Côte Bleue - eine der schönsten Zugstrecken Frankreichs

Von Euronews
euronews_icons_loading
Die Eisenbahn an der Côte Bleue - eine der schönsten Zugfahrten in Frankreich
Die Eisenbahn an der Côte Bleue - eine der schönsten Zugfahrten in Frankreich   -   Copyright  Euronews vía agencia
Schriftgrösse Aa Aa

Von Marseille aus schlängelt sich der Zug die Côte Bleue entlang, an den Klippen über dem Mittelmeer.

Der Regionalverbindung nach Martigues drohte die Schließung, doch dank des wiedererwachten Interesses am umweltbewussten Reisen auf der Schiene wird die legendäre Strecke jetzt erneuert. Mit ihren vielen Brücken ist die Strecke ein reiches architektonisches Erbe für die Region an Küste westlich von Marseille.

Sie wurde zwischen dem Ende des 19. und dem Beginn des 20. Jahrhunderts größtenteils dank eingewanderter Arbeiter gebaut, erklärt Eric Barron. Er ist Ausbilder für Zugführer und hat als Liebhaber der besonderen Zugverbindung den Verein “La Voix de la Côte Bleue” - die Stimme der Côte Bleue - gegründet.

"Mehrere Firmen haben diese Linie damals gebaut. Sie haben viele Arbeiter hergeholt, aus Italien, Portugal, Spanien und sogar Nordafrika, vor allem die Kabylen", sagt Eric Barron

23 Tunnel, 18 Viadukte: Zwischen Fels und Meer waren die Bauarbeiten gefährlich, viele Arbeiter verloren ihr Leben.

Rund 105 Jahre später bessert die französische Bahn SNCF 24 Kilometer Gleise aus, sichert Viadukte und Mauern. Mehr als 46 Millionen Euro kostet das. Eine lohnende Investition, wenn man den Touristen zuhört.

"Die kleinen Buchten hier und da, die Sonne, das Meer, toller Ausblick aufs Mittelmeer. Es ist großartig!", sagt Benoît Larcher, der als Urlauber in dem Zug unterwegs ist.

Die Strecke zwischen Marseille und Martigues ist sicherlich eine der schönsten Zugfahrten in Frankreich.