Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Goldjunge Tom Daley (27), der in Tokio springt, weint und strickt

Access to the comments Kommentare
Von Kirsten Ripper mit AFP, AP
Goldmedaillen-Gewinner Tom Daley strickt im Publikum
Goldmedaillen-Gewinner Tom Daley strickt im Publikum   -   Copyright  OLI SCARFF/AFP
Schriftgrösse Aa Aa

Zusammen mit seinem Sportpartner Matty Lee hat der Brite Tom Daley in Tokio die Gold-Medaille im Synchronspringen vom 10-Meter-Turm gewonnen. Auf dem Siegertreppchen mussten sich die beiden jungen Männer einige Tränen aus dem Gesicht wischen.

Viele britische Medien erzählen das zuvor eher traurige Leben des Goldjungen Daley, der im Mai 2011 kurz nach seinem 17. Geburtstag seinen Vater verlor, der an Krebs starb. Zudem war es für Tom Daley privat nicht immer leicht, bevor er sich 2013 als einer der ganz wenigen Männer im britischen Sport als homosexuell outete.

In einem Interview mit dem Guardian hatte Daley 2012 erklärt, sein Traum sei es, Olympisches Gold zu gewinnen. Offenbar war es für den Turmspringer eine Art Revanche für das, was er "zwischen 13 und 18 ausgehalten habe".

Dmitri Lovetsky/Copyright 2021 The Associated Press. All rights reserved
Thomas Daley und Matty Lee mit der GoldmedailleDmitri Lovetsky/Copyright 2021 The Associated Press. All rights reserved
Dmitri Lovetsky/Copyright 2021 The Associated Press. All rights reserved
Thomas Daley und Matty Lee beim Gold-Sprung am 26. Juli 2021 in TokioDmitri Lovetsky/Copyright 2021 The Associated Press. All rights reserved

Inzwischen hat Tom Daley auch ein Buch geschrieben, in dem er erklärt, wie er die Probleme in seinem Leben überwunden hat. Und er sagt: "Mir ist klar, dass ich, egal ob ich in der Schwimmhalle gut oder schlecht abschneide, nach Hause zu meinem Mann und meinem Sohn gehen kann, die mich trotzdem lieben. Ich weiß, dass diese Liebe bedingungslos ist, das nimmt mir den Druck. Ich kann es sogar genießen."

Auf seinem Instagram-Account - wo er 2,6 Millionen Follower hat - schreibt Daley, dass er sich gewünscht hätte, dass seine Familie, vor allem sein Mann und sein Sohn in Tokio hätten dabeisein können.

Daleys Ehemann ist der US-Filmemacher Dustin Lance Black (47), der für sein Drehbuch zu "Milk" einen Oscar gewonnen hatte. Auf Twitter teilt er das Foto des strickenden Partners und meint, es sehe aus wie ein Netflix-Abend zu Hause. Dustin Lance Black ist übrigens auch Aktivist für die Rechte der LBTQ-Community und hat den Umgang der Trump-Regierung mit Musliminnen und Muslimen scharf kritisiert.

Derzeit gehen die Bilder von Tom Daley um die Welt. Dabei erregen aber weniger die Fotos des 27-Jährigen Aufsehen, der perfekt synchron zusammen mit Matty Lee vom Turm springt, sondern die, auf denen Daley mit seinem Strickzeug in der Schwimmhalle im Publikum sitzt.

OLI SCARFF/AFP
Tom Daley und die Strick-DeckeOLI SCARFF/AFP

Dabei gelingen Daley komplizierte Kreationen, wie die Decke mit olympischen Ringen und der britischen Flagge, die er offenbar in Rekordzeit fertiggestrickt hat.