EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Streik bei der Deutschen Bahn bis 13.8.: "Bitte verschieben Sie Ihre Reisen"

Leerer Haiuptbahnhof in Fankfurt am Mittwochmorgen
Leerer Haiuptbahnhof in Fankfurt am Mittwochmorgen Copyright Michael Probst/Copyright 2021 The Associated Press. All rights reserved
Copyright Michael Probst/Copyright 2021 The Associated Press. All rights reserved
Von Euronews mit dpa, AFP
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

An diesem Mittwoch fahren nur 25 Prozent der Fernzüge - auch Verbindungen ins Ausland sowie der Nahvekehr sind betroffen.

WERBUNG

Auf ihrer Internetseite spricht die Deutsche Bahn von großen Einschränkungen durch den Streik der Lokführer, der in der Nacht begonnen hat und zunächst zwei Tage dauert. Die Bahn bittet die Reisenden, ihre Zugfahrten zu verschieben. Es fahren nur 25 Prozent der Fernzüge. 

Die Bahn informiert, dass alle bereits gebuchten Fahrkarten des Fernverkehrs für Strecken, die vom 11.08.2021 bis einschließlich 13.08.2021 vom GDL Streik betroffen sind, ihre Gültigkeit behalten.

Bereits gebuchte Fahrkarte können Bahnkundinnen und -kunden bis einschließlich 20.08.2021 flexibel nutzen.

Die Zugbindung bei Sparpreisen und Super Sparpreisen ist aufgehoben. Dies gilt auch für Züge des Nahverkehrs (RE, RB, IRE und S-Bahn)

Auch im Regionalverkehr kommt es vor allem in Norddeutschland zu vielen Zugausfällen.

Über weitere Streiks will die Gewerkschaft der Lokführer GDL in der kommenden Woche entscheiden.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Arbeitsgericht lehnt Verfügung gegen Lokführer-Streik ab

GDL ruft zum dritten und bislang längsten Bahnstreik auf

Generalstreik legt Griechenland lahm