EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Unterricht und Flüge gestrichen: Giftiger Rauch in Kalifornien und Nevada

Unterricht und Flüge gestrichen: Giftiger Rauch in Kalifornien und Nevada
Copyright AP Photo
Copyright AP Photo
Von Euronews mit AP
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Die zum Teil seit Wochen wütenden Waldbrände in Kalifornien beeinträchtigen mehr und mehr das öffentliche Leben. In Teilen Nordkaliforniens und im Westen von Nevada ist die Bevölkerung aufgefordert, in den eigenen vier Wänden zu bleiben.

WERBUNG

**Die weiter lodernden Waldbrände in Nordkalifornien haben dort und im Westen des benachbarten Staates Nevada die Luftqualität extrem verschlechtert. **

Mehrere Flughägfen und etliche Schulen mussten ihren Betrieb einstellen. Als besonders gesundheitsgefährdend beschrieb der Nationale Wetterdienst die Lage in Reno und Carson City in Nevada sowie im kaliofornischen Lake Tahoe. 

Einen Gesundheitsalarm erließen allerdings auch die Behörden in Elko County in Nevada, das knapp 500 Kilometer entfernt von den Feuerfronten liegt.

Besonders schwerwiegende Auswirkungen haben die bei den Großfeuer "Dixie" und "Caldor". "Dixie" wütet schon seit Wochen in Nordkalifornien, "Caldor" in der Nähe des auch durch seine Skigebiete bekannten Distrikts Lake Tahoe.

Über 13.500 Feuerwehrleute sind im Einsatz. Sie versuchen in erster Linie ein Überspringen der Flammen auf bewohnte Gebiete zu verhindern.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Waldbrände in Kalifornien: 14 aktive Feuer

Dixie Fire: Monster-Waldbrand in Kalifornien erzeugt eigene Gewitter

Biden unterschreibt neue Milliardenhilfen für die Ukraine