Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

In Ungnade gefallen: Ex-Chavez-Berater Baduel (66) stirbt im Gefängnis an Covid-19

Access to the comments Kommentare
Von Euronews mit AFP
Präsiden Maduro mit General Baduel - ARCHIV
Präsiden Maduro mit General Baduel - ARCHIV   -   Copyright  JENNY FUNG/AFP
Schriftgrösse Aa Aa

Den Tod von Raúl Isaías Baduel in einem Gefängnis in Venezuelas Hauptstadt Caracas nach einer Covid-19-Erkrankung hat der Generalstaatsanwalt des Landes auf Twitter mitgeteilt. Der 66 Jahre alte Baduel war ein ehemaliger Vertrauter des 2013 verstorbenen Präsidenten Hugo Chavez.

General Baduel hatte Chavez - von 1999 an - auf dessen Weg an die Macht unterstützt. Für sein Engagement auf der Seite des ehemaligen Putschisten machte ihn Präsident Chavez zu seinem Verteidigungsminister.

Doch wenige Jahre später fiel der Militär in Ungnade. Baduel hatte 2007 das Referendum kritisiert, mit dem sich der Staatschef mehr Macht sichern wollte. Daraufhin bezeichnete Chavez den ehemaligen Mitstreiter als "Verräter". 2010 wurde der General wegen "Verstößen gegen die militärischen Ehre, Veruntreuung von Geldern und Amtsmissbrauch" verurteilt.

Nach seiner Freilassung im Jahr 2015 wurde Baduel erneut verhaftet, dieses Mal wegen Verschwörung. Zudem wurde er degradiert und aus der Armee ausgeschlossen.

Zwei der Söhne von Raul Baduel wurden ebenfalls wegen Verschwörung angeklagt. Raul Emilio Baduel ist derzeit auf freiem Fuß, aber Josnars Adolfo Baduel wurde unter dem Vorwurf verhaftet, an einem gescheiterten Putschversuch im Jahr 2019 teilgenommen zu haben, um Präsident Nicolas Maduro, den Nachfolger von Hugo Chavez, zu stürzen.

In seiner Mitteilung zum Tod von Raul Isaias Baduel betonte der Staatsanwalt, dass der Gefangene eine erste Impfstoff-Dosis gegen Covid-19 erhalten habe.

Mit dem Tod von Raul Isaias Baduel "steigt die Zahl der politischen Gefangenen, die in der Haft gestorben sind, auf zehn", sagte der Anwalt Gonzalo Himiob von der Nichtregierungsorganisation Foro Penal, die sich für Menschenrechte einsetzt.

Offiziellen Angaben zufolge liegt die 7-Tage-Inzidenz in Venezuela (Stand 13.10.2021) bei 29,1 pro 100.000 Menschen, und es sind insgesamt weniger als 5.000 Menschen an Covid-19 verstorben. Vollständig geimpft waren Anfang Oktober etwas mehr als 20 Prozent der Bewohnerinnen und Bewohner des Landes.