Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Navalny, Áñez oder die Frauen Afghanistans - wer bekommt den Sacharow-Preis?

Access to the comments Kommentare
Von Christopher Pitchers
euronews_icons_loading
Navalny, Áñez oder die Frauen Afghanistans - wer bekommt den Sacharow-Preis?
Copyright  Valentin Egorshin/Copyright 2021 The Associated Press. All rights reserved.
Schriftgrösse Aa Aa

Für den jährlichen Sacharow-Preis für geistige Freiheit des Europäischen Parlaments sind die Finalisten bekannt gegeben worden. Darunter sind drei der bekanntesten Verteidiger der Freiheit.

Einer der Nominierten ist der russische Anti-Korruptionsaktivist Alexej Navalny. Es ist einer der schärftsten Kritiker von Präsident Putin und befindet sich derzeit im Gefängnis.

Ebenfalls nominiert wurden die Frauen in Afghanistan für ihren Kampf für die Gleichstellung nach der Machtübernahme der Taliban. Dazu gehört die jüngste Bürgermeisterin Afghanistans, Zarifa Ghafari, die aus dem Land fliehen konnte und nun in Deutschland lebt.

Die dritte Nominierte ist die ehemalige Übergangspräsidentin von Bolivien, Jeanine Áñez. Sie gilt als Symbol für die Unterdrückung von politischen Dissidenten in Lateinamerika. Áñez wurde in Haft genommen, nachdem Präsident Evo Morales ihr vorwarf, wegen Vorwürfen von Wahlbetrug einen Coup gegen ihn zu inszenieren.

Der Sacharow-Preis trägt den Namen des sowjetischen Physikers und Dissidenten Andrej Sacharow. Der Preis wird jährlich vergeben und ist mit 50.000 Euro dotiert.

Journalist • Stefan Grobe