Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Wettlauf zwischen Vakzin und Virus: Osteuropa muss aufholen

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
euronews_icons_loading
Wettlauf zwischen Vakzin und Virus: Osteuropa muss aufholen
Copyright  Matt Dunham/Copyright 2021 The Associated Press. All rights reserved

Das Thema Corona ist trotz schrittweiser Normalisierungen noch lange nicht abgeschlossen. Nach Informationen der Weltgesundheitsorganisation war Europa in der vergangenen Woche die einzige Region, die einen Anstieg von Covid-19-Infektionen verzeichnete - um 7 Prozent. Vor allem Osteuropa ist betroffen, wo weniger Menschen geimpft sind.

In Polen warnte der Gesundheitsminister, dass das Land nun drastische Maßnahmen brauche. Dort gibt es derzeit mehr als 5.000 Neuinfektionen pro Tag, soviele wie zuletzt im Mai.

Während in Großbritannien eine Kampagne für Booster-Impfungen begann, warnten Gesundheitsexperten vor einem Winter mit an die 100.000 Corona-Infektionen.

Der britische Gesundheitsminister Sajid Javid warnte:

Selbstgefälligkeit ist fehl am Platz, weil COVID-19 eine so große Bedrohung bleibt. Seitdem unser Impfprogramm im vergangenen Winter begann, befinden wir uns in einem Wettlauf gegen die Zeit: zwischen Vakzin und Virus. Und obwohl wir derzeit vorn liegen, nimmt der Abstand ab. Wir dürfen den Vorsprung nicht verspielen, wenn der Winter vor der Tür steht.

Bisher konnte London es vermeiden, neue strenge Corona-Maßnahmen zu verhängen. Nicht so in der Tschechischen Republik, wo ab der kommenden Woche an allen Arbeitsplätzen FFP2-Masken getragen werden müssen.