Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

G20-Gipfel beginnt in Rom unter hohen Sicherheitsmaßnahmen

Access to the comments Kommentare
Von Euronews  mit dpa
euronews_icons_loading
G20-Gipfel beginnt in Rom unter hohen Sicherheitsmaßnahmen
Copyright  Andrew Medichini/Copyright 2021 The Associated Press. All rights reserved.

In der italienischen Hauptstadt Rom hat der G20-Gipfel begonnen. Angela Merkel nimmt als geschäftsführende Kanzlerin an ihrem voraussichtlich letzten Gipfel der G20 teil. Bei der ersten Arbeitssitzung stehen die Lage der Weltwirtschaft und der globalen Gesundheit auf der Tagesordnung.

Neben der Corona-Pandemie steht der Kampf gegen den Klimawandel im Mittelpunkt der bis Sonntag andauernden Beratungen. Die internationale Gemeinschaft sowie viele Organisationen wie die Vereinten Nationen oder Umweltschützer hoffen auf ein starkes Signal der G20 vor dem am Sonntag beginnenden Weltklimagipfel COP 26 in Glasgow.

Der Gipfel in Rom wird von 8000 bis 9000 Polizisten gesichert. Rund 2000 Soldaten bewachen außerdem wichtige Gebäude, Sehenswürdigkeiten, Botschaften und Ministerien.

Am Freitag war es bereits zu Protesten gekommen. Am Samstagmorgen löste die Polizei eine Blockade einiger Dutzend Klima-Aktivisten auf.

Die Demonstranten hatten sich auf die Fahrbahn einer mehrspurigen Straße nahe des Umweltministeriums gesetzt.