Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

G20: Keine konkreten Maßnahmen

Access to the comments Kommentare
Von Euronews  mit dpa
euronews_icons_loading
G20: Keine konkreten Maßnahmen
Copyright  Gregorio Borgia/Copyright 2021 The Associated Press. All rights reserved.

Die großen Wirtschaftsmächte (G20) haben sich zur Einhaltung des Pariser Klimaabkommens bekannt.

Im Abschlusskommuniqué des G20-Gipfels in Rom heißt es am Sonntag nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur, dass die G20-Staaten weiter den Zielen von 2015 verpflichtet seien, die Erderwärmung "deutlich unter zwei Grad zu halten und Bemühungen zu verfolgen, sie auf 1,5 Grad zu begrenzen".

Der britische Thronfolger Prince Charles forderte die G20-Spitzen zu einer intensiveren Zusammenarbeit mit der privaten Wirtschaft auf. Ein erfolgreicher Kampf gegen die Erderwärmung koste Tausende Milliarden von Dollar jedes Jahr, doch nur so könne das Ziel von 1,5 Grad erreicht werden und nur so gebe es eine Chance für den Menschen, für Wälder, Ozeane und Tiere. "Die Zukunft der Menschheit und des Planeten stehe auf dem Spiel", so Prince Charles.

Unklar blieb hingegen, welche konkreten Maßnahmen die G20-Gruppe ergreifen will, um ihre Ziele auch zu erfüllen.